19.01.2016 — KOOKread: Milchwuchtordnung, bodentiefe Fenster. Stelling, Meyer, Trebing

12471456_1213335038691813_6098913600451166998_o

Dienstag, 19.01.16
20:00 Uhr
Kvartira 62, Lübbener Str. 18 (Kreuzberg)
— Veranstaltung auf Facebook

KOOKread is back. Nach etwas längerer Pause starten wir 2016 neu durch. Kommt vorbei und lauscht. Es gibt wieder gute Literatur, tolle Gespräche und viel russisches Ambiente.

Neben Anke Stelling (Foto) mit ihrem fabulösen, preisgekrönten Roman Bodentiefe Fenster lesen der Lyriker Titus Meyer und die Prosaautorin Saskia Trebing.

Titus Meyer, geboren 1986 in Berlin. Studium der Germanistik und Skandinavistik in Greifswald. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien wie außer.dem, randnummer, hochroth, Risse, Lyrik von Jetzt 3. 2015 erschien sein Band „Meiner Buchstabeneuter Milchwuchtordnung“ bei Reinecke & Voß. Titus Meyer lebt in Berlin.

Anke Stelling, 1971 in Ulm geboren, absolvierte ein Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 2004 wurde ihr gemeinsam mit Robby Dannenberg verfasster Roman »Gisela« und die Erzählung »Glückliche Fügung« verfilmt. Weitere Veröffentlichungen: »Nimm mich mit« (2002, gemeinsam mit Robby Dannenberg), »Glückliche Fügung« (2004) und »Horchen« (2010). Mit ihrem Roman „Bodentiefe Fenster“ (Verbrechjer Verlag) wurde Anke Stelling für den Deutschen Buchpreis 2015 nominiert.

Saskia Trebing, 1987 geboren, arbeitete als Redakteurin der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen in Kassel. Seit 2010 lebt sie in Berlin. Für ihr Studium der Literatur- und Kunstwissenschaft liest sie hauptberuflich Bücher in überfüllten Regionalzügen. Nebenbei arbeitet sie als Kunstvermittlerin und betreibt zusammen mit Tilman Winterling die Kurzgeschichten-Plattform www.54stories.de. Ihre eigenen Texte sind in Anthologien und Literaturzeitschriften erschienenen. 2014 belegte sie den 2. Platz beim Literaturpreis Prenzlauer Berg.