22.03.2016 — KOOKread: Wuchern mit Lem und Rucksackkometen. Etgeton, Holland, Niskate

(c) Niklas L. Niskate

Dienstag, 22.03.16
20:00 Uhr
Kvartira 62, Lübbener Str. 18 (Kreuzberg)
— Veranstaltung auf Facebook

Und weiter geht´s mit KOOKread im März. Kommt alle vorbei, Ihr herzlich Eingeladenen!

Es gibt wie gewohnt großartige Literatur, feine Gespräche und russisch-berlinische Gastfreundschaft im Kvartira 62.

Stefan Etgeton liest aus seinem furiosen, wilden und lustigen Roadmovie-Roman „Rucksackkometen“. Frische Lyrik dazu von Tim Holland und Niklas L. Niskate.

Stefan Ferdinand Etgeton, 1988 im westfälischen Bergbaustädtchen Mettingen geboren, studierte Volkswirtschaftslehre in Köln, Warschau, Utrecht und Berlin. Gegenwärtig promoviert er in Berlin über Sozialpolitik und den Arbeitsmarkt. Beim MDR-Literaturwettbewerb 2014 erhielt er den Jury- und den Publikumspreis. „Rucksackkometen“ (CH Beck) ist sein erster Roman.

Tim Holland, wurde 1987 in Tübingen geboren. Nach Ausbildung zum Buchhändler studierte er am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Texte von ihm erschienen in Zeitschriften und Anthologien, waren in Ausstellungen zu sehen und im Rundfunk zu hören. 2013 erhielt er ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg. 2016 erschien sein Gedichtband „Vom Wuchern“ im Gutleut Verlag.

Niklas L. Niskate, geboren 1981 in Halle (Saale), wuchs in Bern, Nordrhein- Westfalen und Berlin auf. Er lebt durch Zufall im Moment als Lyrik schreibendes Kaninchen in Oberösterreich. Studium der Untergrundarchitektur, Projektionsfelderwirtschaft und des Tunnelbaus. Veröffentlichungen zuletzt in Lyrik von Jetzt 3 und Ostragehege #78. Startstipendium für Literatur des österreichischen Bundeskanzleramts 2014. Sein Lyrikdebüt legte er mit „Privatnachrichten an Lem“ 2015 in der parasitenpresse, Köln, vor.